Sechs Fragen an … Gepostet am 12.01.2016 in Blog

ANNETTE SCHMIETA – Auftragsannahme und Kundenbetreuung

Was ist die häufigste Frage, die Dir gestellt wird?

„Kann ich bei Ihnen auch Fingerfood bestellen?“ Klingt vielleicht
komisch, ist aber mit Abstand die Frage, die ich am häufigsten zu hören
bekomme.

Ansonsten geht es inhaltlich meistens um das Anrichten der njushi.
Wie macht man das am besten? Ist es wirklich so schnell, sauber und
unkompliziert? Ich beschreibe dann immer kurz wie man njushi rasch und
appetitlich anrichten kann. Inzwischen haben wir das ja auch anschaulich
auf unserer Website dargestellt.

Was passiert, wenn Kunden am Liefertag nicht da sind?

Da sind wir flexibel, es gibt verschiedene Möglichkeiten. Wenn der
Kunde es vorher schon weiß, kann er es in der Bestellung bereits
vermerken oder uns per E-Mail oder Telefon benachrichtigten. Wir geben
den Hinweis dann direkt dem Fahrer. In kurzfristigen Fällen reicht auch
ein Vermerk am Briefkasten, wo das njushi-Paket stattdessen hinterlegt
werden kann, z.B Nachbar, Carport oder Terrasse. Ein schattiges
Plätzchen wäre immer gut.

Was muss ich tun, wenn ich meine Bestellung nachträglich ändern möchte?

Auch hier reicht uns ein kurzer Anruf oder eine E-Mail unter Nennung
von Name und Lieferdatum oder njushi-Bestellnummer. Wir können die
Änderungen dann umgehend schriftlich bestätigen. Sollte es weitergehende
Fragen geben, rufen wir auch gerne zurück.

Was ist die ungewöhnlichste Frage, die Dir gestellt wurde?

„Reis mag ich nicht so, gibt’s die auch mit Nudeln?“
Ehrlich gesagt weiß ich dann manchmal nicht, ob das ernst gemeint ist.
Andererseits gibt es durchaus auch aussergewöhnliche Fragen mit ernstem
Hintergrund, wie z.B. „Verwenden Sie bei njushi Fingerfood Jodsalz?“
Hier geht es dann oftmals um Unverträglichkeiten. Selbstverständlich
frage ich im Zweifelsfall nochmal direkt in der Küche nach und melde
mich zurück.

Was ist das netteste Feedback, das Du von einem Kunden bekommen haben?

„Erfrischend anders, ihre Beratung. Keine typische Service-Hotline …“
Das freut mich persönlich dann sehr, wenn so was unmittelbar im
Gespräch gesagt wird.

Was ist Deine Lieblingssorte mit welchem Dip?

Miss Marill mit Limetten-Joghurt-Dip ist mein aktueller Favorit. Das
ist ein einmaliges Geschmackserlebnis durch die Kombination von Frucht
mit Kräutern. Ist ja auch was zum Naschen. ;)



« Zurück zu "Blog"